Service

Applique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE

Springe direkt zu

Navigation zu den Bereichen des Internetangebotes

Vans Modische Leichte Schuhe Schwarz Herren Sneaker jSc345qARL

Aktueller Bereich:Boden

Sie sind hier

  1. Startseite
  2. starke Landwirtschaft
  3. Pflanzenbau
  4. Boden
  5. Phosphor, alles nur eine Frage der Verfügbarkeit
  6. Applique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE
Aktuelle Meldungen
Vergleichen Damen Uhren Bestellen Für Und Ajc54RL3q

Europäische Bodenschutzpolitik

In die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie soll ein Indikator zum Schutz des Bodens aufgenommen werden. "Indikator Bodenschutz"

Aktuelle Themenbeiträge

Demonstrationsvorhaben „Indikatoren zur Früherkennung von Nitratfrachten im Ackerbau“

Mikroplastik im Boden – welche Rolle spielt die Landwirtschaft?

Aktuelle Publikation

Applique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE

Gute fachliche Praxis

  • Bodenfruchtbarkeit
  • Bodenbewirtschaftung und Bodenschutz

Boden ist Produktionsgrundlage für die Landwirtschaft und Standort für die Erzeugung gesunder Nahrungsmittel. Über 90 Prozent der weltweiten Nahrungsmittelproduktion hängen unmittelbar vom Boden ab, das zeigt seine große Bedeutung für die Ernährungssicherung.

Boden ist eine nicht erneuerbare Ressource, die immer knapper wird. Daher ist eine nachhaltige Sicherung der Produktionsfunktionen, insbesondere durch emissionsarme Produktionsprozesse und eine möglichst hohe Rohstoffeffizienz notwendig. Dieses Ziel verfolgt auch die Bundesregierung mit zahlreichen Maßnahmen, um die Nutzung der Böden durch die Land- und Forstwirtschaft nachhaltig zu gestalten. Deshalb engagiert sich Deutschland national und international für den Bodenschutz auch unter den Bedingungen des Klimawandels.

Applique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE

mehr

Übersicht

Phosphormangel an Mais auf dem Versuchsfeld "Nordfeld" des Institutes für Pflanzenbau und Bodenkunde (JKI), Braunschweig , Quelle: Schick 2008

Phosphor, alles nur eine Frage der Verfügbarkeit

Ein Beitrag von Ewald Schnug, Sylvia Kratz, Judith Schick und Silvia Haneklaus, Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde, Julius Kühn-Institut (JKI), Braunschweig

Phosphor wird von Pflanzen nur als im Wasser gelöstes Phosphat aus dem Boden aufgenommen. Von Natur aus sind Böden arm an Phosphor. Auf Phosphor armen Böden wachsen Pflanzen schlecht und zeigen charakteristische Mangelsymptome.

Ewald Schnug (Wahluniversum 2014), Quelle: Julius Kühn-Institut
FischdruckRosa qtbzrq MonnalisaKleid Aus Baumwollpopeline Mit shotBdxrQC

Phosphor (P) ist ein essenzielles Nährelement für alle Organismen. Es nimmt eine Schlüsselrolle ein, unter anderem bei zellulären Energieflüssen, als Bauelement der DNA und bei höheren Lebewesen für die Skelettbildung (Abb. 1). P wird von Pflanzen nur als im Wasser gelöstes Phosphat aus dem Boden aufgenommen. Von Natur aus sind Böden arm an P. Auf P armen Böden wachsen Pflanzen schlecht und zeigen charakteristische Mangelsymptome (Abb. 2).

Abb. 1: Aus Lagerstätten fossiler Knochen wird Dünger-Phosphor hergestellt, das am Ende der Nahrungskette unter anderem wieder zu Knochensubstanz wird, Quelle: Schnug 2005

P wird Böden mit Düngern zugeführt, wovon jedoch von jeder Ernte nur ein Bruchteil (< 10 Prozent) von den Pflanzen genutzt wird. P für Dünger kommt zum überwiegenden Teil aus fossilen Lagerstätten, der geringere Teil ist magmatischen Ursprungs. Der Aufbau dieser Lagerstätten aus fossilen Tierkadavern erfolgte über mehrere Millionen Jahre, die Menge an global verfügbaren P-Reserven ist daher endlich. Die Reichweite abbauwürdiger P-Reserven wird auf 50-200 Jahre geschätzt (Ulrich, 2013). Die Landwirtschaft ist weltweit der größte Verbraucher an P. In Deutschland wird etwa ein Viertel des Bedarfes an Dünger-P durch Mineraldünger gedeckt, die aus Lagerstätten-P hergestellt wurden. Etwa zwei Drittel werden über Wirtschaftsdünger (v.a. Stallmist, Gülle) auf Nutzflächen zurückgeführt. Schlachtnebenprodukte und Klärschlämme decken weitere 10 Prozent der P- Zufuhr landwirtschaftlich genutzter Böden (Kratz et al., 2014).

Abb. 2: Phosphormangel an Mais in Livada, Rumänien, Quelle: Rogasik 2003

Derzeit werden in Deutschland jährlich rund 110.000 t Mineraldünger-P aus Rohphosphaten eingesetzt (Kratz et al., 2014). Die in Deutschland verfügbaren P-Mengen aus alternativen Quellen (neben Rohphosphaten aus Lagerstätten) sind um etwa 25 Prozent größer als der derzeitige Bedarf. Das bedeutet, dass rein theoretisch der gesamte P-Bedarf der landwirtschaftlichen Primärproduktion mengenmäßig durch P aus Wirtschaftsdüngern gedeckt werden könnte.

Applique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE

Bei Phosphat wird der Begriff "verfügbar" gleich zwei Mal und mit unterschiedlicher Bedeutung benutzt. Neben der mengenmäßigen Verfügbarkeit von P ist dessen Löslichkeit und damit Verfügbarkeit für Pflanzen von entscheidender Bedeutung für die Düngung. Rohphosphate bestehen aus Apatit (u.a. Hauptbestandteil der Knochensubstanz), der sich unter normalen Bodenbedingungen nicht auflöst. Einer der Meilensteine in der Düngung war vor 150 Jahren die Entdeckung von John Bennet Lawes (Gründer der englischen Versuchsstation Rothamsted (e-RA 2014), dass bei der Behandlung von Knochen mit Schwefelsäure aus unlöslichem Apatit wasserlösliches und damit für Pflanzen aufnehmbares, verfügbares Phosphat wird.

Phosphor weist im Vergleich zu anderen Pflanzennährstoffen, die Böden regelmäßig durch Düngung zugeführt werden müssen, einige Besonderheiten auf:

  1. Eine sehr geringe Mobilität in Böden. Dies bedingt, dass Pflanzen den größten Teil ihres aktuellen P-Bedarfs aus P decken, das aus früheren Düngungsmaßnahmen stammt und in die Bodenlösung remobilisiert wurde. Dieses aktuell (für eine Vegetationsperiode) aus dem Boden verfügbare P wird durch eine Bodenuntersuchung auf extrahierbares P (sog. pflanzenverfügbares P) bestimmt und mit Gehaltsklassen von A (sehr niedrig) bis E (sehr hoch) quantifiziert. In der Gehaltsklasse C reicht das aus Bodenvorräten verfügbare P zur Deckung des Bedarfs einer Ernte oder des Ertrages einer Rotation (je nachdem, ob jährlich oder nur einmal in der Fruchtfolge gedüngt wird). Bei höheren Gehalten im Boden (Klassen D und E) werden durch Düngung keine signifikanten Mehrerträge erwartet. Mit Erreichen der Gehaltsklasse C müssen daher fortan nur noch die Mengen an P durch Düngung ergänzt werden, die durch den Entzug der Ernten des Folgejahres oder der Fruchtfolge zu erwarten sind. In den Gehaltsklassen D und höher ist Düngung ohne Nutzen, ggf. aber negativ durch Eutrophierung (Überdüngung) benachbarter Ökosysteme (z.B. Gewässer und Wälder).
  2. P geht auf Böden mineralischen Ursprungs kaum durch Auswaschung und generell nicht gasförmig verloren. Auf diesen Böden gibt es praktisch keine unvermeidbaren Verluste von P bzw. können diese durch Maßnahmen der guten ackerbaulichen Praxis (z.B. Erosionsvermeidung) verhindert werden.
  3. Die langfristige Ausnutzung von P-Düngern kann experimentell nicht bestimmt werden (Schnug et al., 2015). In sich stabile Vegetationssysteme ohne externe P-Zufuhr (Vitousek et al., 2010) implizieren jedoch, dass P über lange Zeiträume hinweg von Pflanzen vollständig genutzt werden kann. Pflanzen nehmen P primär als gelöstes Phosphat aus der Bodenlösung auf, weshalb angenommen wird, dass in überschaubaren Zeiträumen, z.B. binnen einer Vegetationsperiode, nur vollständig wasserlösliches oder neutral-ammonium-citratlösliches (letzteres entspricht der Extraktionskraft der natürlichen Chemosphäre der Pflanzen) mineralisches oder vollständig mineralisierbares organisches P zu 100 Prozent genutzt werden kann. Schwerlösliche mineralische P-Formen stellen keine langsamer wirkende Reserve dar. Bei der Kennzeichnung von Düngemitteln ist neben dem Gesamt-P-Gehalt zwingend der Gehalt an pflanzenverfügbarem P (wasser- / neutral-ammonium-citratlösliches P) anzugeben, damit nicht verdeckt P über einen geringer löslichen Rest "verschwendet" wird.

Aus diesen Sachverhalten folgt, dass nach Erreichen der P-Gehaltsklasse "C" im Boden die Düngung von P dem Entzug der Ernten entsprechen kann, sofern das P im Dünger organisch gebunden, oder mineralisch, wasser- bzw. neutral-ammonium-citratlöslich ist.

Applique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE

Recycling-Phosphate können eine große Bandbreite unerwünschter Stoffe enthalten. Deshalb müssen hier konsequenter als bisher die damit potenziell verbundenen Befrachtungen von Böden mit Schwermetallen und organischen Schadstoffen berücksichtigt werden. Die Zulässigkeit von Stoffeinträgen mit Düngemitteln in Böden sind dabei im Düngegesetz vom 9. Januar 2009 geregelt (BGBl. I S. 54, 136; zuletzt geändert durch Artikel 370 VO vom 31. August 2015, (BGBl. I S. 1474, 1528).

Neben der Ernährung der Nutzpflanzen ist demnach die Fruchtbarkeit der Böden zu erhalten und zu erhöhen; Gefahren für die Gesundheit von Menschen und Tieren sowie für den Naturhaushalt ist vorzubeugen. Um Schadstoffeinträge mit Siedlungs- und Industrieabfällen zu minimieren, haben sich thermische Verfahren als geeignet erwiesen (Umweltbundesamt, 2003). Organische Schadstoffe (inkl. Arzneimittelrückständen und Infektiosität) werden wirkungsvoll nur durch vollständige Verbrennung beseitigt. Die geringen Löslichkeiten von P-Recyclingprodukten sind im Hinblick auf eine Nutzung durch Pflanzen jedoch kontraproduktiv (Kratz et al., 2010; Krüger und Adam, 2014). Ohne Weiterbehandlung sind diese P- Quellen daher für den Düngereinsatz ungeeignet und sollten vorzugsweise nach weiterer Aufarbeitung (u.a. thermische P-Gewinnung) der Erzeugung hochreiner P-Formen für hochwertigere Produkte dienen.

Anorganische Schadstoffe in Rohphosphaten und Recyclingprodukten können durch nasschemische und thermische Aufbereitungsprozesse abgetrennt werden. Diese Schadstoffe haben z.T. einen potenziellen Wert als Rohstoffe (Lanthanide) oder Energiequellen (Actinide), wodurch die Wirtschaftlichkeit der Abtrennung positiv beeinflusst wird.

Die Erfolgsformel für eine nachhaltige P-Düngung heißt also "P: 100 Prozent / Zero": auf intakten und ausreichend (Gehaltsklasse "C" – "anzustreben") mit P versorgten Böden mit organisch gebundenem oder vollständig wasser- bzw. neutral-ammonium-citratlöslichem mineralischem P (100 prozentige Ausnutzung) in möglichst schadstoffarmen Düngemitteln (Zero) auf Entzug zu düngen.

Literatur

e-RA (2014): John Bennet Lawes 200 years (PDF, 2 MB, nicht barrierefrei)

Kratz, S., Schick, J., Shwiekh, R., Schnug, E. (2014): Abschätzung des Potentials erneuerbarer P-haltiger Rohstoffe in Deutschland zur Substitution rohphosphathaltiger Düngemittel. Journal für Kulturpflanzen 66: 261–275

Kratz, S., Haneklaus, S., Schnug, E. (2010): Chemical solubility and agricultural performance of P-containing recycling fertilizers. VTI Agriculture and forestry research 60: 227-240

Krüger, O., Adam, C. (2014): Monitoring von Klärschlammmonoverbrennungsaschen hinsichtlich ihrer Zusammensetzung zur Ermittlung ihrer Rohstoffrückgewinnungspotentiale und zur Erstellung von Referenzmaterial für die Überwachungsanalytik (UBA-Texte 49/2014) (PDF, 6 MB, nicht barrierefrei)

Schnug, E., de Kok, L., Frossard, E. (2015): Phosphorus: 100 % zero. Springer (in press)

Ulrich, A.E. (2013): Peak phosphorus: Opportunity in the making. Exploring global phosphorus management and stewardship for a sustainable future. Diss. ETH Nr. 21599

Vitousek, P.M., Porder, S., Houlton, B.Z., Chadwick, O.A. (2010): Terrestrial phosphorus limitation: mechanisms, implications, and nitrogen-phosphorus interactions. Ecological Applications 20, 5-15

Stand:
08.10.15

Inhalt des Dossiers

  • Schadstoffe in landwirtschaftlich genutzten Böden- Ergebnisse von Boden-Dauerbeobachtungsflächen in Bayern
  • SOILAssist – Nachhaltige Sicherung und Verbesserung von Bodenfunktionen durch intelligente Landbewirtschaftung
  • Horizontierung von Nährstoffen im Boden bei unterschiedlichen Bestellverfahren
  • Applique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE
  • Boden des Jahres 2017: Gartenboden (Hortisol)
  • Boden - Basis der Landwirtschaft
  • Applique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE
  • Waldböden
  • Boden-Monitoring
  • Bodenschutz
  • Nutzung organischer Böden
  • Bodenorganismen
  • Boden als nachhaltige Ressource für die Bioökonomie: BonaRes zieht erste Zwischenbilanz
  • Bodenzustandserhebung Landwirtschaft
  • Boden des Jahres 2016 – Grundwasserboden (Gley)
  • Boden - Basis der Landwirtschaft
  • Internationales Jahr des Bodens 2015
  • Waldböden
  • Schuh WeißDeutschland Grand Adidas Court Adidas 4RjLcqS53A
  • Boden-Monitoring
  • Bodenschutz
  • Nutzung organischer Böden
  • Bodenorganismen
  • Humus 1: Was ist Humus?
  • Humus 2: Humus – Grundlage der Bodenfruchtbarkeit
  • Humus 3: Möglichkeiten zur Einschätzung der Humusversorgung
  • Der Boden aus Sicht der Agrarmeteorologie – Bodentemperatur und Bodenwasserhaushalt
  • 100er Boden – bestbewerteter Boden in Deutschland
  • Moorböden Red S Oliver Csdxohtqrb Shorts Damen Label fb7Ygy6
  • Bodenschutz und Landwirtschaft
  • Stauwasserboden – Boden des Jahres 2015
  • Nachhaltiger Schutz vor Wassererosion
  • Phosphor, alles nur eine Frage der Verfügbarkeit
  • Durchwurzelbarkeit – ein Indikator für die Bodenfruchtbarkeit
  • Der beste Schutz: Bodenschäden vorbeugen
  • Den Humus im Boden als Produktionsfaktor verstehen
  • Regenwürmer als Indikator für die Bodenfruchtbarkeit
  • Einblicke in den Boden unter Grünlandbewirtschaftung
  • Managementsystem Boden
  • Wie reagiert der Boden auf meine Bewirtschaftung?
  • Nur nicht den Boden unter den Füßen verlieren
  • Bedeutung der Bodenfruchtbarkeit für den ökologischen LandbauApplique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE
  • Klimaschutz durch Pflugverzicht?
  • FAO - Freiwillige Leitlinien zum nachhaltigen Bodenmanagement - Die FAO hat im Mai 2016 Freiwillige Leitlinien zum nachhaltigen Bodenmanagement verabschiedet.
  • Zum The­ma
  • Links
  • Pu­bli­ka­tio­nen

Zum Thema

Gute fachliche Praxis - Bodenfruchtbarkeit

Officer Wwii RingOriginal Poison Wwii RingOriginal Poison Wwii Officer DHeWEIY2b9

Die Broschüre stellt alle Aspekte der Bodenfruchtbarkeit vor. Zu Beginn steht eine Abhandlung über die zeitliche Wandlung des Begriffs, mit den Komponenten "natürlich" und "kulturbedingt" von Albrecht Thaer bis heute. Es folgen die Einflussgrößen der Bodenfruchtbarkeit und wie diese durch das Bodenmanagement zu beeinflussen sind. Verfasst wurde die Broschüre von 24 Experten aus Wissenschaft, Verwaltung und Beratung.

Bestellen beim aid infodienst

Gute fachliche Praxis - Bodenbewirtschaftung und Bodenschutz

In dieser Broschüre sind die neuesten Erkenntnisse für die Bodenbearbeitung, den Erosionsschutz und den Erhalt der organischen Substanz umfassend dargestellt.

Bestellen beim aid infodienst

Tagungsband "Jahr des Bodens"

Am 18. und 19. Juni 2015 veranstaltete die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft zusammen mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Würzburg eine Tagung mit dem Thema "Schwere Maschinen, enge Fruchtfolgen, Gärreste – eine Gefahr für die Bodenfruchtbarkeit?"

  • Artikel "Tagungsband "Jahr des Bodens"" Herunterladen (PDF, 9 MB, nicht barrierefrei)

Links

  • Internetseite des Umweltbundesamtes: UN-Jahr des Bodens 2015
  • Thünen-Institut - Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei
  • aid infodienst: Boden - Basis unserer Landwirtschaft
  • Deutscher Bauernverband - Jahr des Bodens
Applique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE
Applique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE

Publikationen

Sonderdruck - Den Boden im Blick

Dieser Sonderdruck enthält einen Auszug aus der Ausgabe 4-2015 von B&B Agrar, der Zeitschrift für Bildung und Beratung des aid infodienstes.

  • Artikel "Sonderdruck - Den Boden im Blick" Herunterladen (PDF, 4 MB, nicht barrierefrei)

Tagungsband "Kongress zum Jahr des Bodens"

Am 16. November 2015 veranstaltete der Zentralverband Gartenbau e.V. zusammen mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft eine Tagung mit dem Thema "Gesunder Boden –Gesunder Gartenbau"

  • Artikel "Tagungsband "Kongress zum Jahr des Bodens"" Herunterladen (PDF, 5 MB, nicht barrierefrei)

Broschüren vom aid infodienst e.V.

    Applique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE
  • Gute fachliche Praxis - Bodenbewirtschaftung und Bodenschutz
  • Gute fachliche Praxis - Bodenfruchtbarkeit
  • Der Schatz unter unseren Füßen
  • Bodenpflege, Düngung, Kompostierung im Garten
  • Bodentypen - Nutzung, Gefährdung, Schutz
  • Bodenschonendes Befahren mit landwirtschaftlichen Maschinen
  • Die Haut der Erde
  • Kalkung zur Qualitätssicherung
  • Kompost in der Landwirtschaft
  • Nitratauswaschung - Ursachen und Maßnahmen zur Minimierung

Magazin "lebens.mittel.punkt" der i.m.a - Auzug aus Heft 1/2015

  • Böden in Deutschland - Bedeutung für die Landwirtschaft (pdf, 235 KB, nicht barrierefrei)

Diese Seite

  • Seite empfehlen
  • Beitrag twittern

Ministerium

  • Organisation und Leitung
  • Veranstaltungen und Messen
  • Stellenangebote und Ausschreibungen
  • Applique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE

Presse

  • Termine
  • Presseinformation
  • Presseeinladungen
  • Online-Akkreditierung
  • BMEL-Pressedienst
  • Interviews, Reden und O-Töne
  • Pressebilder

Infothek

    Applique ServiettenVichy Handtuch Karo Und GelbHandgefertigte Mit Küche Loch KorkenzieherKüchentücherHousewears edroCxBWQE
  • Inhalt
  • Neue Beiträge
  • Publikationen
  • Videobeiträge
  • RSS-Nachrichtendienst
  • Gesetze & Verordnungen
  • Statistik

Besuch & Kontakt

  • Be­nut­zer­hin­wei­se
  • Im­pres­s­um
  • Neue Bei­trä­ge
  • Da­ten­schutz
  • Ge­bär­den­spra­che
  • Leich­te Spra­che

© Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Sneaker 117 A x01 Leder Plateau for Parität Textil Damen Mundart uPkOZXi